Pokale ohne Ende

…gab es beim 17. Hallenfußball- und 11. Kidsturnier, dass für Judoka regelmäßig veranstaltet wird.

In diesem Jahr war es ein richtiges Vereinsevent. Vier Mannschaften des PSV Oberhausen spielten am 1. Mai um Pokale und Urkunden.

Die Kids-, die Jugend- und die 1. Seniorenmannschaften holten sich jeweils den ersten, die 2. Seniorenmannschaft den zweiten Platz in ihrer Gruppe.

So zahlt sich das Warmmachen bzw. für die Älteren das Konditionstraining freitags aus.

Erfolgreiche Gürtelprüfung am 19. Dezember 2023

Am letzten Dienstag vor Weihnacht war in unserem Dojo statt des normalen Trainings wieder eine große Gürtelprüfung angesetzt.

„In der zweiten Jahreshälfte haben wir einige Judoka auf den weiß-gelben Gürtel geprüft, jetzt konnten wir diese zur nächsten Gürtelfarbe hochstufen.“, so ihre Trainer Nina Völkel und Stefan Höffkes. „Heute haben sich 4 Judoka der ersten und 13 der nächsthöheren Prüfung gestellt.“, ergänzt Trainer Werner Hagenbruck. „Im neuen Jahr können wir mit einem verstärkten jungen Team an Turnieren teilnehmen.“, hofft auch Trainer-Assistent Maurice Mühlenbeck.

So konnten sich viele Kinder und Jugendliche selbst zu Weihnachten noch ein Geschenk machen.

Herzlichen Glückwunsch den Prüflingen.

Die erfolgreichen Prüflinge sind:

Zum 8. Kyu (weiß-gelber Gürtel): Adam Hammade, Yussuf Chetan, Ibrahim Shevan, Yousef Aljazzar

Zum 7. Kyu (gelber Gürtel): Matheo Unger, Milan Mlatovic, Adam Sadqi, Ahmed Chetan, Salma Boutrit Bourhim

Zum 6. Kyu (orange-gelber Gürtel): Bohdan Musilienko, Simon Silberstein, Sam Cramer, Henry Molsberger, Jan André Elgsnat, Hatem Almaewf, Ahmed Qadir, Leon Prinster

Zum 5. Kyu: Rosa Gall

Stadtmeisterschaft Oberhausen 2023

Am 10. September 2023 konnten die Judoka, die vor kurzem erst ihre Gürtelprüfung abgelegt haben, die sie zum Start berechtigt, ihre ersten Lorbeeren einholen.

Die Stadtmeisterschaften werden reihum von den Oberhausener Judovereinen ausgerichtet, in diesem Jahr vom Judo-Team Holten.

Trainer Werner Hagenbruck betreute mit demTrainer-Assisitenten Maurice Mühlenbeck die jungen Recken. Der Einsatz hat sich aber gelohnt, es gab viele Podiumsplätze.

*U10*:
– Ahmed Moummadi | -24 kg | 1. Platz
– Simon Silberstein | -40,2 kg | 2. Platz
– Max Gall | -23,6 kg | 2. Platz

*U13*
– Alexandra Berejna | -42 kg | 1. Platz
– Rosa Gall | -38,6 kg | 2. Platz
– Henry Molsberger | -24,2 kg | 2. Platz
– Aymene Moummadi | -40,5 kg | 2. Platz
– Hatem Almaewf | -40,4 kg | 3. Platz
– Ahmed Qadir | -57,8 kg | 3. Platz 

*U18*:
– Maximilian Hoffmann | -60,9kg | 1. Platz
– Jan André Elgsnat | – 88,2 kg | 2. Platz
– Mohamed Chicha Ajraoui | -65,5 kg | 2. Platz

Erfolgreiche Gürtelprüfung am 13. Juni 2023

Am Dienstag, 13. Juni, war statt des normalen Trainings eine Gürtelprüfung angesetzt.

„Wir haben die Anfänger bereits Anfang Juni auf den weiß-gelben Gürtel geprüft. 12 Judoka haben bestanden.“, so ihre Trainerin Nina Völkel.

„Heute haben sich weitere 12 Judoka der nächsthöheren Prüfung gestellt.“, ergänzt Trainer und Prüfer Stefan Höffkes. „Jetzt können wir im zweiten Halbjahr endlich wieder mit einem jungen Team an Turnieren teilnehmen.“, hoffen Trainer Werner Hagenbruck und Trainer-Assistent Maurice Mühlenbeck.

Die erfolgreichen Prüflinge sind

Zum 8. Kyu (weiß-gelber Gürtel): Erik Surrey, Jakub Daniel Gattnar, Sam Cramer, Elisa Gordon, Luna Amalia Fürst, Max Alexander Völkel,  Milan Milatovic, Leon Prinster, Leon Prinster, Eike Mühlbeck, Yonas Strauß, Thorsten Schmelzing, Ben Nam Hofmann.

Zum 7. Kyu (gelber Gürtel): Simon Silberstein, Bohdan Musilienko, Julian Meyer, Björn Schmelzing, Aymene Moummadi, Ahmed Moummadi, Elisa Mohrmann, Hatem Almaewf, Ahmed Qadir.

Zum 6. Kyu (gelber-oranger Gürtel): Rosa Gail

Zum 5. Kyu (oranger Gürtel): Alexandra Berejna

Die ersten Weihnachtsgeschenke?

Am 12. Dezember fand beim PSV Oberhausen noch eine Kyu-Prüfung statt. Viele Judoka hatten in der zweiten Jahreshälfte fleißig ihr Prüfungsprogramm trainiert, um noch in diesem Jahr die nächsthöhere Gürtelfarbe zu erreichen. Alle Prüflinge dürfen sich zu Weihnachten noch einen neuen Obi wünschen, weil alle bestanden haben.

Prüfer waren Nina Völkel und Peter Binner, Andreas Pott stellte sich als Uke zur Verfügung.

Es bestanden
zum 8. Kyu: Amin Jabri, Rahma Tebboub, Nada Ayadi, Rafet Frau, Noyan Kilicli,

zum 7. Kyu: Alexandra Berejna, Miriam Atia, Adil Ouahhab,

zum 6. Kyu: Leon Lei, Jia Hang Hong, Danil Taramov, Danata Taramova, Mohammed Ajraoui, Leevi Jonas,

zum 4. Kyu: Dani Borzaev

zum 3. Kyu; Yassine Oualyali.

Herzlichen Glückwunsch.

Ergebnisse und Fotos der Stadtmeisterschaft 29.9.2019

Bei der Judo-Einzel-Stadtmeisterschaft 2019 kämpften die PSVler sich auf den vierten Platz der Vereinswertung.

Zusammengezählt wurden dazu alle Siegpunkte.

In der U10 wurde Taha Jaballah bis 29,3 kg Stadtmeister, Leon Lei (- 28,2 kg), Jia Hang Hong (-32,3 kg) und Leevi Jonas (-35,2 kg) wurden jeweils Zweite in ihren Gewichtsklassen.

In der U13 waren erfolgreich:

Maximilian Hoffmann in der stark besuchten Klasse -35,9 kg wurde Fünfter, Leon Fait war als Zweiter einen Platz besser als sein Bruder Stefan in der Klasse bis 38,6 kg, ihre Schwester Sofia kam ganz nach oben aufs Treppchen (-53,4 kg), ebenso wie Deni Borzaev (-34,2 kg).

In der U15 trat vom PSV nur Nico Nichotz an, der aber in der Klasse – 55 kg den Sieg schaffte.

Sehr gut haben Taha Jaballah und Deni Borzaev gekämpft. Taha hat beide Kämpfe vorzeitig mit Haltegriffen nach mit Waza ari bewerteten Würfen gewonnen. Deni hat seine drei Gegner jeweils nach kurzer Kampfzeit mit Ippon werfen können. Auch alle anderen zeigten großen Einsatz und gute Leistungen.

U 10 (v. l. n. r. Leon Lei, Jia Hang Hong, Taha Jaballah und Leevi Jonas) (Foto Winne Leo)

Taha Jaballah (Foto Winne Leo)

U 13 und U 15 (v. l. n. r. Maximilian Hoffmann, Sofia Fait, Stefan Fait, Leon Fait, Nico Nichotz und Deni Borzaev) (Foto Winne Leo)

Bruderkampf zwischen Leon und Stefan Fait (Foto Winne Leo)

Hier noch einige Fotos von Kai Thein.

Belohnung vor den Sommerferien: Alle Prüflinge bestehen ihe Kyu-Prüfung

Kurz vor den Sommerferien konnten alle Prüflinge zufrieden sein: Ihre Trainingsbemühungen in den Monaten wurden mit einem neuen Gürtel belohnt. Die Prüfer waren mit den Prüfungen zum 8. und 7. Kyu sehr zufrieden. Bei dem, was zum 6. Kyu gezeigt wurde, gab es noch Luft nach oben. Die Prüfungen von Noel und Nico waren dagegen wieder sehr gut.

Es haben bestanden:

Tijan Kilicli, Alexandra Berejna, Miriam Atia und Adil Ouahhab zum 8. Kyu, Leon Roggenbruck, Leon Lei, Jia Hang Hong, Natan und Herman Buzhorskyi zum 7. Kyu, Frieda Klein, Mikko Ole, Taha Jaballah, Stefan, Leon und Sofia Fait sowie Noel Konrad zum 6. Kyu, Nico Nichotz zum 5. Kyu und Yassine Oualyali zum 4. Kyu.

Alle sind jetzt berechtigt, aber auch verpflichtet, den Gürtel in ihrer neuen Farbe zu tragen.

Alle Fotos: Winfried Leo

Offene Stadtmeisterschaften in Duisburg 15.6.2019

Am vergangenen Wochenende fanden in Duisburg die Stadtmeisterschaften im Judo für die U10 bis U18 statt. Eingeladen waren auch die Oberhausener Vereine. Sie sammelten fleißig Edelmetall und stellen insgesamt sechs Stadtmeister, zwei davon vom PSV.

Vom PSV Oberhausen schafften es in der U 10 Taha Jaballah (29,1 kg) und Herman Buzhorskyi (-38 kg) jeweils mit einem 2. Platz sowie der jüngere Bruder Natan Buzhorskyi (35,5 kg) mit einem 3. Platz aufs Podium.

U 13: In dieser Jahrgangsklasse traten die Fait-Drillinge an: Leon, Stefan und Sofia. Leon kann sich in der – 37 kg-Klasse nach zwei gewonnenen Kämpfe jetzt Stadtmeister nennen. Sein Bruder Stefan Fait (– 40 kg) konnte dagegen mit zwei verlorenen Kämpfen in die Besetzung auf dem Podium nicht eingreifen.

Ihre Schwester Sofia trat in einem (gewichtsoffenen) PSV-Duell gegen Lea Pakalski an. Lea konnte hier ihre erheblich höhere Erfahrung ausspielen und konnte nach zwei Seoi-nage-Würfen, von denen sie einen im Haltegriff abschließen konnte, gewinnen. Julian Nehring (– 34 kg) hatte einen Kampf gewonnen, schied dann aber nach – durchaus umstrittener Kampfrichterentscheidung – aus.

U 15: Bis 66 kg musste Nico Nichotz in einer Fünfergruppe ran, jeder gegen jeden. Da er, trotz seiner erst geringen Kampferfahrung, einen Kampf gewinnen konnte, schafft er damit den 3. Platz.